Der Fami­li­en­un­ter­neh­mer Udo J. Vet­ter wur­de am Frei­tag als Prä­si­dent des euro­päi­sches Dach­ver­bands „Euro­pean Fami­ly Busi­nes­ses“ (EFB) wie­der­ge­wählt. Es ist die zwei­te Amts­zeit von Vet­ter, der auch Vize-Prä­si­dent des Wirt­schafts­ver­ban­des DIE FAMI­LI­EN­UN­TER­NEH­MER ist.

Udo J. Vet­ter ist Bei­rats­vor­sit­zen­der und Mit­glied der Inha­ber­fa­mi­lie der Vet­ter Phar­ma Fer­ti­gung GmbH & Co. KG, die als inter­na­tio­na­ler Spe­zia­list für asep­tisch vor­ge­füll­te Injek­ti­ons­sys­te­me u.a. Sprit­zen her­stellt. Das Ravens­bur­ger Fami­li­en­un­ter­neh­men hat 6.000 Mit­ar­bei­ter und betreibt Pro­duk­ti­ons­stät­ten in Deutsch­land und den USA sowie Ver­triebs­bü­ros in Asien.

Euro­pean Fami­ly Busi­nes­ses ist die euro­päi­sche Dach­or­ga­ni­sa­ti­on vie­ler natio­na­len Ver­bän­de von Fami­li­en­un­ter­neh­men mit Sitz in Brüs­sel; EFB ist die Stim­me der Fami­li­en­un­ter­neh­men aller Grö­ßen­ord­nun­gen gegen­über den euro­päi­schen Insti­tu­tio­nen. In der Euro­päi­schen Uni­on gibt es über 14 Mil­lio­nen Fami­li­en­un­ter­neh­men, die 50 % des euro­päi­schen BIP erwirt­schaf­ten und 60 Mil­lio­nen Men­schen beschäf­ti­gen. Der EFB setzt sich dafür ein, dass Fami­li­en­un­ter­neh­men als grund­le­gen­der Motor der wirt­schaft­li­chen Ent­wick­lung, des Wohl­stands und der Arbeits­plät­ze in Euro­pa ver­stan­den werden.

DIE FAMI­LI­EN­UN­TER­NEH­MER fol­gen als die poli­ti­sche Inter­es­sen­ver­tre­tung für mehr als 180.000 Fami­li­en­un­ter­neh­mer den Wer­ten Frei­heit, Eigen­tum, Wett­be­werb und Ver­ant­wor­tung. Die Fami­li­en­un­ter­neh­mer in Deutsch­land beschäf­ti­gen in allen Bran­chen über 8 Mil­lio­nen Mit­ar­bei­ter und erwirt­schaf­ten jähr­lich einen Umsatz in Höhe von 1.700 Mil­li­ar­den Euro.