Pfeil
Ladenöffnungszeiten Geschenkgutschein
Mitglieder
 
Sie befinden sich hier: Startseite  >  Stimme der Wirtschaft  >  Unsere Ziele

Arbeitgebermanagement als Standortfaktor

Das Arbeitgebermanagement wird im Wettbewerb der Städte immer wichtiger. Das Wifo entwickelt zusammen mit der Stadtverwaltung und den Wifo-Mitgliedern  aus dem Bereich Industrie und Großbetriebe Konzepte, die angewandt werden, um den Standort Ravensburg insgesamt als attraktiven Arbeits- und Lebensraum darzustellen und um sich von anderen Städten, die letzlich Mitbewerber sind, auf dem Arbeitsmarkt positiv abzuheben. Hier stellen wir einige Programme, Aktionen, Kampagnen der Wifo-Mitglieder vor:

Am 15. Juli Berufsluft bei Ravensburger schnuppern
Tag der Ausbildung bei Ravensburger Samstag, den 15. Juli 2017 von 9 – 16 Uhr
Verlagsgebäude Robert-Bosch-Straße 1 / Gewerbegebiet Süd, 88214 Ravensburg
Schulabschluss in Sicht und noch keinen Schimmer, wie es weitergeht? Am Samstag, den 15. Juli 2017 bietet Ravensburger allen Schülern und Eltern erstmals die Chance, 15 spannende Ausbildungsberufe sowie sieben DH-Studiengänge des Hauses kennen zu lernen. Ob zur ersten Berufsorientierung oder für eine konkrete Bewerbung bei Ravensburger – Die jungen Leute bekommen auf unterhaltsame Weise Einblick in das vielseitige Ausbildungsangebot des Verlagshauses.

Packmitteltechnologen, Industriemechaniker, Fachlageristen: Wer über handwerkliches Geschick und technisches Verständnis verfügt und zupacken kann, hat bei Ravensburger derzeit beste Ausbildungschancen. Vorort können sich interessierte Haupt- oder Realschulabgänger über die praktische Ausbildung in Werkstatt oder Lager schlau machen und ihre Fingerfertigkeit z.B. beim Falten einer kniffligen Wundertüte unter Beweis stellen. Für kreative und sprachgewandte Realschul- oder Gymnasialabgänger bietet Ravensburger eine breite Auswahl an kaufmännischen Ausbildungsberufen. Von den klassischen bis zu speziellen wie für Medien, Veranstaltungen oder Freizeit und Tourismus. Wer einen Ausbildungsbeginn in 2018 anpeilt, kann seine Bewerbungsmappe gleich von den Ravensburger Personal-Profis checken lassen und bekommt wertvolle Tipps, damit es mit der Bewerbung klappt.

Für alle, die noch für Fachabitur oder Hochschulreife büffeln, lohnt ein Blick auf das Praxisplatz-Angebot im Rahmen eines DH-Studiums. Von Medien-und Kommunikationswirtschaft über Maschinenbau, Han-del/Vertriebsmanagement, Freizeitwirtschaft bis International Business – Für ihre Manager von morgen legt sich Ravensburger mit einer kreativen Darstellung der Praxisblocks ins Zeug.
Vorbeischauen lohnt sich! www.ravensburger-gruppe.de/de/karriere/ausbildung-und-duales-studium/index.html

MINT-Tage 2017 bei Vetter
Am Donnerstag, den 01. Juni 2017 fand beim Pharmadienstleister Vetter von 17 bis 20 Uhr zum zweiten Mal die Schülerinformationsveranstaltung MINT-Tag statt. Die Abkürzung MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Rund 35 Schüler ab der neunten Klasse konnten sich über die beruflichen Möglichkeiten im MINT-Bereich des größten Arbeitgebers Ravensburgs informieren. Ziel der Veranstaltung war es, die Schüler über Berufe in den Bereichen Technik, Naturwissenschaft und Informatik zu informieren, und sie beim anstehenden Einstieg in den Arbeitsmarkt zu fördern.

Dazu wurde u.a. das Entwicklungsspiel LUDOKI Young Talents durchgeführt, welches den Berufswahlprozess im MINT-Bereich nachhaltig, effektiv und pädagogisch zeitgemäß trainiert. Themenbereiche wie Selbstbild und Fremdeinschätzung, eigene Talente und Fähigkeiten erkennen, relevante Aspekte der beruflichen Zukunft, sowie selbstsicherer und kraftvoller Auftritt im Gespräch konnten so spielerisch vermittelt werden.
Anschließend konnten sich die Schüler an mehreren aufgebauten Stationen zu den konkreten beruflichen Einstiegsmöglichkeiten bei Vetter informieren und sich mit der Ausbildungsleitung des Unternehmens sowie Auszubildenden selbst austauschen. Der Pharmadienstleister investiert viel in den eigenen Nachwuchs: Vetter beschäftigt aktuell 84 Auszubildende, davon 55 in sogenannten MINT-Berufen – Tendenz steigend. Ziel ist es, zukünftig noch mehr Fachkräftestellen durch eigene Auszubildende zu besetzen.

# # #