Pfeil
Ladenöffnungszeiten Geschenkgutschein
Mitglieder
 
Sie befinden sich hier: Startseite  >  Projekte und Service  >  Initiative Ravensburg

Initiative Ravensburg - Projekte und Service

Die Stadt Ravensburg und das Wirtschaftsforum gehen seit 1995 den Ravensburger Weg gemeinsam und bündeln in der Initiative Ravensburg die Kräfte zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes Ravensburg. Ihre Schwerpunkte setzt die Initiative Ravensburg in Maßnahmen zur Steigerung der innerstädtischen Attraktivität, in Öffentlichkeitsarbeit für unsere Stadt und im Marketing für Standortfaktoren wie beispielsweise Imagewerbung und Veranstaltungen. Die Projekte werden von der Stadt, dem Wirtschaftsforum sowie über Sponsorenbeiträge finanziert. 

Vor 22 Jahren wurde die Initiative Ravensburg ins Leben gerufen. Die damalige Entscheidung des Gemeinderats, die Kräfte zu bündeln und den Wirtschaftsstandort weiter zu entwickeln, hat sich bewährt. Viele Akteure sind mittlerweile in den Stadtmarketingprozess eingebunden und tragen dazu bei, dass Ravensburg für die Bewohner, die Wirtschaftstreibenden und die Auswärtigen eine attraktive Stadt ist und bleibt. Die Initiative Ravensburg war ein Aufbruch und zugleich das Bekenntnis gemeinsam neue Wege zu gehen. Im jahrelangen Miteinander ist das Vertrauen gewachsen. Durch die offene Kommunikation und die hohe Transparenz sind in vielen Bereichen Kooperationen und Netzwerke entstanden, die den Wirtschaftsstandort Ravensburg nachhaltig stärken.

Seit zwei Jahren stehen bei der Initiative Ravensburg die Themen digitale Stadt und Online-Handel im Fokus. Gemeinsam wurde vor einem Jahr die Kommunikationskampagne „Raus aus dem Netz – rein ins Leben“ gestartet. Um als Einkaufsstadt konkurrenzfähig zu bleiben, ist eine hohe Sensibilität im Umgang mit den Kunden erforderlich.

Die Stadt muss gut erreichbar sein, ein gutes Parkplatzangebot aufweisen und der Stadtraum muss eine Wohlfühlatmosphäre ausstrahlen. Das Thema Aufenthaltsqualität spielt daher neben der Angebotsvielfalt und der Servicekompetenz des Handels eine große Rolle. Untersuchungen im Rahmen einer studentischen Projektarbeit der Dualen Hochschule Ravensburg im Jahr 2015 ergaben, dass junge Menschen die Stadt vor allem als sozialen Treffpunkt sehen, die Innenstadt aber nach wie vor gerne zum Shoppen nutzen. Mit Frequenzmessungen und Besucherbefragungen hat die Initiative Ravensburg 2016 neue Erkenntnisse für weitere Handlungsmaßnahmen gewonnen, die 2017 in die laufenden Projekte und Veranstaltungen mit einfließen werden. Themen wie Sanierung Marienplattiefgarage, Parkplätze und Erreichbarkeit, Leerstands-Management, Branchenentwicklung, Gesundheit, Sauberkeit, Sicherheit, nachhaltiges Handeln, Umweltschutz oder Demografie sind 2017 wichtige Bestandteile des Ravensburger Stadtmarketings. Darüber hinaus stärken Themenmärkte und Veranstaltungen wie Ravensburger Spezialitätenwochen und Christkindlesmarkt das Profil der Stadt. 

Auch für 2017 verspricht die Initiative Ravensburg wieder interessante Projekte und Veranstaltungen. Ein Nachfolgeprojekt für das Kundenbindungsinstrument Ravensburg macht Sinn® ist in Planung, und auch ein neues Schaufensterprojekt "Hände" mit Wolfram Frommlet wird umgesetzt. Für die Stadtmarketing-Projekte im Jahr 2017 sind 60.000 Euro im Haushaltsplan der Stadt Ravensburg eingestellt. 20.000 Euro steuert das Wifo bei, zuzüglich Sponsoring/monetäre Teilnahme an Stadtmarketingprojekten aus dem Kreise der Wifo-Mitglieder in Höhe von rund 70.000 Euro.  

.

Das Initiative Team

Wirtschaftsforum Pro Ravensburg
Eugen Müller
Regina Kirsch
Katja Lupoli
Telefon 0751 351299
Telefax 0751 351293
info@wifo-ravensburg.de
www.wifo-ravensburg.de


Stadt Ravensburg
Stadtmarketing
Seestraße 36
Andreas Senghas
Anita Müller
Patricia della Monica
Christiane Göser
Telefon 0751 82338
Telefax 0751 8260338
stadtmarketing@ravensburg.de
www.ravensburg.de

# # #